Zum Hauptinhalt springen

Dunstan Babysprache - Workshop für Fachpersonal

Alle neugeborenen Babys nutzen ab der Geburt fünf spezifische Laute, um ihre Grundbedürfnisse zu signalisieren: Hunger, Müdigkeit, Bauchweh, Aufstoßen müssen und Unwohlsein.

Diese Laute oder „Worte“ basieren auf körperlichen Reflexen des Babys und sind eine universelle Sprache aller Neugeborenen weltweit unabhängig von Muttersprache, Nationalität oder Kulturkreis. Wenn ein Baby z.B. hungrig ist, beginnt es zu saugen. Wenn zu diesem Saugreflex ein Laut dazukommt, wird das „Wort“ für Hunger produziert.

Das sind die ersten Kommunikationssignale vom Baby, noch bevor es zu schreien beginnt. Je früher man dies erkennt und versteht, desto rascher kann darauf eingegangen werden, in dem es z.B. seine Milch bekommt. Das Baby muss nicht schreien, um sein Bedürfnis deutlich zu machen. Das ist fürs Kind und natürlich auch für die Eltern einfach angenehmer und hat für beide Seiten viele Vorteile.

Das Wichtigste aber: Baby fühlt sich sicher, zufrieden und geborgen, weil es gehört und gut versorgt wird.

Inhalte

  • Einblicke in die spezifischen Babylaute mit zahlreichen Hörübungen
  • Hintergrundinformationen zur Forschung und positiven Auswirkungen
  • Zeit für Rückfragen

Weitere Infos

Termin: Donnerstag 09.02.2023

Uhrzeit: 15.00 - ca. 17.30 Uhr

Ort: Großer Kursraum im Gewölbekeller

Kosten: 45,- EUR

max. Teilnehmerzahl: 14 Personen

Dozentin: Stefanie Meisel

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über unser Kontaktformular zur Fortbildung an.

Wir benötigen folgende Infos von Ihnen:

  • Name und Datum der Fortbildung zu der Sie sich anmelden möchten
  • Ihre Adresse
  • Ihre Telefonnr.

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung von unserem Büro.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie unseren Teilnahmebedingungen zu.