Hier haben Eltern die Möglichkeit Bilder ihrer Kinder zu präsentieren und wenn gewünscht, eine persönliche Notiz zu Ihren Erfahrungen zu machen.

Wir freuen uns über Eure Bilder und Eindrücke!

Dezember

Julia *28.12.2018

Vielen Dank Christiane, Heike und Maria (Hebammenschülerin) für unsere Traumgeburt!

Für die anderen Mitleser, die sich über das Geburtshaus informieren und gerne wissen wollen, wie so eine Geburt ablaufen kann (ohne Krankenhaus, Schmerzmittel etc.) hier ein Geburtsbericht unserer Hausgeburt:

Am ET den 27.12. hatte ich eine Vorsorgeuntersuchung bei der Christiane: CTG zeigte Wehen auf und der Muttermund war ca. 2 Finger offen, aber es war noch der Gebärmutterhals vorhanden. An dem Tag hatte ich immer wieder spürbare aber nicht schmerzhafte Wehen. In der Nacht drauf hab ich um halb 4 den Schleimpropf verloren und die Wehen wurden stärker, aber noch gut auszuhalten. Um 5 hat mein Mann unsere zwei großen Kinder zur Oma gebracht. Um ca. halb 8 bin ich dann aufgestanden und habe mich in der Badewanne entspannt und die Wehen veratmet. In der Zeit hat mein Mann das Kinderzimmer vorbereitet für die Geburt (alte Matratze mit Malerfolie und Bettlaken bezogen, Kerzen verteilt, alte Handtücher bereit gelegt). Um ca. halb 10 bin ich aus der Badewanne rausgegangen und habe die Wehen weiter veratmet, die dann deutlich stärker wurden. Um 11 hat mein Mann Christiane dazu gerufen. Ich habe weiter die Wehen veratmet, getönt und dann ist auch kurz darauf meine Fruchtblase geplatzt. Dadurch ist das Kind schnell tiefer gerutscht und kam um 12:24 Uhr auf die Welt. Ich habe keine Geburtsverletzungen, aber mein Mann leider einen zerkratzten Rücken.. Ich hatte ein super Körpergefühl und habe mich sehr sicher und geborgen gefühlt. 

Zum Vergleich zu meinen ersten zwei Geburten war es meine schönste Geburt. Die anderen zwei Geburten waren im Geburtshaus, sind auch gut verlaufen, aber die Fahrt zum Geburtshaus hat immer zu mehrstündigen Wehenpausen geführt. Ich war froh, diesmal kein Auto zu fahren und Treppen laufen zu müssen während und nach der Geburt.



Emma *09.12.2018

Liebe Heike, liebe Christiane, liebe Leonie und liebe Monika,

wir möchten hiermit auch auf diesem Weg einmal Danke sagen.

Danke für eure wunderbare und einfühlsame Begleitung während der Schwangerschaft, der Geburt und während der Zeit im Wochenbett und das ihr diesen Weg mit uns gegangen seid. Ihr habt diese gesamte Zeit einfach zu dem gemacht, was sie war, wunderschön und unvergesslich.

Besonders das wir die Geburt unserer Tochter zu Hause und die Zeit danach so erleben durften war und ist etwas ganz besonderes für uns.

Liebe Grüße Christine, Marco und natürlich Emma

Kurz zur Geburt: Wir waren von einer Geburt im Geburtshaus oder zu Hause nie abgeneigt, hatten uns aber aus persönlichen Gründen für eine Geburt in einem Krankenhaus entschieden und auch so geplant. Allerdings hat uns da unsere Tochter einen Strich durch die Rechnung gezogen und entschieden, dass sie zu Hause zur Welt kommen will und das auch recht zügig. So kam es dann auch und was sollen wir sagen? Es war für uns so genau richtig. Die schöne, ruhige, liebevolle, geborgene und vertrauensvolle Umgebung hat uns erlaubt eine unvergessliche Geburt zu erleben. Auch nach der Geburt hatten wir Zeit anzukommen. Es verlief alles in Ruhe und zu keinem Zeitpunkt wurde diese intime Erfahrung gestört. Wir hätten es uns nicht schöner vorstellen können, es war der perfekte Start in unser neues Leben zu Dritt.


Juli

Emil *09.07.2018

Liebe Christiane,

wir danken dir auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für deine wundervolle Betreuung in der Schwangerschaft, sowie natürlich auch während unserer wirklich traumhaften und schnellen ersten Hausgeburt.

Du hast es geschafft uns gewisse Ängste im Vorhinein zu nehmen, hast uns gut vorab mit allen nötigen Informationen versorgt und so konnten wir ganz entspannt in die Geburt reingehen. Mit deiner ruhigen, zuversichtlichen Art hast du, gerade mir als Gebärende, Zuversicht und Motivation vermittelt und so konnte ich meinen kleinen Sohn im heimischen Wohnzimmer selbstbestimmt und zügig in die Arme schließen. Toll war auch, dass du hinterher noch viel Zeit gefunden hast und unserem Größten die Plazenta erklärt hast, das sind Augenblicke, die man sicherlich nicht vergisst. Wenn wir gewusst hätten, dass eine Hausgeburt eine so wundervolle Erfahrung ist, wären sicher auch unsere ersten beiden Kinder schon Zuhause zur Welt gekommen...

Außerdem danken wir noch Monika für ihren sehr informativen und entspannten Geburtsvorbereitungskurs, dieser hat uns viel Freude bereitet und wir konnten uns an diesen Abenden mal ausschließlich auf das Ungeborene konzentrieren.

Auch Amrai und Heike gehört ein Dank, denn ohne sie, hätten wir in der zweiten Woche nach der Geburt keine Nachsorge gehabt, da unsere Hebamme im Urlaub war - Danke für diese schnelle unkomplizierte Vertretung.

Liebe Grüße senden
Janine, René & der kleine Emil, sowie die großen Geschwister Fabian und Anna


Juni

*Juni 2018

Liebes Geburtshaus-Team,

wir möchten uns ganz herzlich bei euch bedanken. Bei Monika für den Geburtsvorbereitungskurs mit den praktischen Atem- und Tonübungen. Bei Anna-Lena für den sehr schön gestalteten Rückbildungskurs.

Ganz herzlich möchte ich bei Heike für die kompetente Schwangerschaftsvorsorge bedanken. Ich bin jedes Mal mit einem sehr guten Gefühl nach Hause gegangen.

Für die Betreuung unter der Geburt bedanke ich mich bei Heike und auch bei Amrei, die in der letzten (doch deutlich länger als von mir erwartenden Phase) auch unterstützt hat. Ich bedanke mich für die gute Unterstützung bei der Atmung und beim Tönen, für das sanfte Hinführen zu hilfreicherem Tönen, das aufmerksame Beobachten, das Vorschlagen von vielen Positionen und die Unterstützung dabei.

Insbesondere bedanke ich mich dafür, dass ich meine Selbstbestimmung behalten durfte und nicht über meinen Kopf (und Körper) entschieden wurde, ohne mich einzubeziehen. Ja, manche Handgriffe waren sehr unangenehm und haben weh getan, aber ich wusste dass sie notwendig sind um unserem Baby das Herauskommen zu erleichtern/ermöglichen und ich habe mich nie ausgeliefert gefühlt.

Ich bedanke mich auch für die professionelle Reaktion als unser Baby Anpassungsstörungen gehabt hat und im Endeffekt ins Krankenhaus verlegt werden musste. Auch in der Wochenbettzeit hat mich Heike sehr gut betreut. Ich bedanke mich insbesondere auch für die Gespräche über die Geburt mit ihr, die mir halfen alles noch einmal zu sortieren und die Gespräche über unser Baby und ihren Beistand, da unser Baby dann doch länger im Krankenhaus war als erwartet. 

Liebe Grüße!


Maira *01.06.2018

Nach zwei Krankenhausgeburten bin ich sehr glücklich darüber, mein drittes Baby im Geburtshaus zur Welt gebracht zu haben. Der Unterschied zwischen den Worten "entbinden" und "gebären" ist mir umso deutlicher geworden. Meine ersten beiden Geburten fühlten sich für mich sehr fremdbestimmt an. Meine Wehen sollten in bestimmten Abständen und Stärken kommen. Die Geburten sollten sich nicht in die Länge ziehen. Die Hebammen hatten Schichtwechsel. Türen wurden geöffnet und geschlossen, fremde Menschen standen immer wieder im Raum...

Liebe Renate,

vielen Dank, dass du an mich geglaubt hast und mich durch meine dritte Geburt geführt hast. Du wusstest, dass ich Ruhe brauche, damit meine Wehen sich entfalten können. Unvergessen die tolle Atmosphäre im Haus und das nächtliche Gewitter im Hintergrund. "Wehenschwäche" ist Interpretationssache sagtest du. Deinen aufmerksamen Augen ist keine Regung entgangen - deine ruhige Art hat mich immer wieder bestärkt. Als mich unter der Geburt der Mut verließ, weil Maira nicht tiefer ins Becken trat, wusstest du, was zu tun ist. Drehen, wenden, atmen ....
Im Geburtshaus konnte ich meine ersten Klinikentbindungen emotional abschließen - und mein drittes Baby aus eigener Kraft gebären.

Mein Mann und ich denken beide mit einem Lächeln an diese kraftvollen Stunden im Geburtshaus zurück.


April

Zoe *19.04.2018

Für mich war schon vom Beginn meiner Schwangerschaft an klar, dass ich mein Kind selbstbestimmt und interventionsarm in einer ruhigen Umgebung zur Welt bringen möchte. Und wo ginge das besser als in der geschützten Umgebung eures Geburtshauses.

Meine Erleichterung war unbeschreiblich, als ich von dir, liebe Christiane, den Anruf erhielt, dass du mich von jetzt an in der Schwangerschaft, während der Geburt und dann auch im Wochenbett
betreuen würdest. Ich habe mich von Anfang an geborgen, sicher und verstanden gefühlt. Genau so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Du hast auch dann nicht die Geduld verloren, ganz im Gegensatz zu mir, als sich unsere Zoe sich noch zwei Wochen länger Zeit ließ. Dafür war die Geburt aber umso rasanter. Aber auch hier hast du mir die nötige Ruhe vermittelt, um unseren kleinen Sonnenschein aus eigener Kraft und in unserem eigenen Tempo auf die Welt zu bringen.

An dieser Stelle auch ein großer Dank an Dorothee, die eigentlich auf dem Weg zu einem Spieleabend war, und trotzdem geblieben ist, um mich tatkräftig zu unterstützen. Und auch Danke an Amrei, die sich noch schnell reingeschlichen und uns direkt nach der Geburt liebevoll umsorgt hat. Wie die Geburt, so ist auch das Wochenbett mit der besten Betreuung, die man sich vorstellen kann, verlaufen. Hier auch Danke an Heike, die eine ganz tolle Vertretung war.

Zum Schluss sei noch der toll gestaltete und in einer wirklich tollen und ruhigen Atmosphäre stattfinde Geburtsvorbereitungskurs von der lieben Anna-Lena erwähnt. Hier konnten sowohl ich, als auch mein Freund sich wunderbar auf die bevorstehende Geburt einstimmen und noch offene Fragen klären.

Für das nächste Kind werden wir auf jeden Fall wieder bei euch anklopfen.

Alles Liebe, Mariko und Christian mit Zoe


Nadja Elisabeth *06.04.2018

Liebe Dorothee und liebe Renate,


ihr habt mich durch eine stürmische Geburt geführt und mir jederzeit Halt und Orientierung gegeben. Ich konnte mich einfach fallen lassen und mich komplett auf mich und meinen Atem konzentrieren. Ihr habt Ruhe und Zuversicht ausgestrahlt. Ihr habt mich massiert und beruhigt und ermutigt und mich dann im entscheidenden Moment angespornt.

Nach zwei Krankenhausgeburten war es mein Wunsch, diesmal selbstbestimmt und in einer familiären, positiven Atmosphäre die Geburt zu erleben. Die Entscheidung für das Geburtshaus war goldrichtig. Schön, dass es euch gibt!

Alles Liebe und herzliche Grüße, Eugenia


März

Charlotte * März 2018

Liebe Christiane, Liebe Galina,

als mir eine Freundin von ihrer wunderschönen Geburt in eurem Geburtshaus erzählte, wuchs in mir ein zartes Pflänzchen und der Wunsch danach, einen ebensolchen liebevollen und vor allem geschützten Platz zu finden, an dem unsere zweite Tochter zur Welt kommen konnte.

Bei all unseren Besuchen im Geburtshaus, ob vor oder nach der Geburt oder zum Geburtsvorbereitungskurs fühlten wir uns stets herzlich willkommen vom ganzen Team des Geburtshauses. Einen so schönen Ort für die nahende Geburt gefunden zu haben, gab uns das Gefühl, dass wir den richtigen Platz gefunden hatten.

Deine Begleitung durch die Schwangerschaft, liebe Christiane, hat uns - besonders aber mir - Selbstvertrauen, Zuversicht und Ruhe für die Geburt unserer Tochter geschenkt. Wir wussten zu jedem Zeitpunkt, dass wir in sicheren, guten und liebevollen Händen sind.

Mit viel Achtung und Liebe ihr den Familien im Geburtshaus begegnet, ist für uns eine so wertvolle Erfahrung, die - neben unseren beiden Töchtern - einen festen Platz in unserem Herzen behält. Dafür danken wir euch sehr!

Ann-Cathrin und Sebastian, Pauline und Charlotte


Februar

Franziska May *26.02.2018

Liebe Christiane, liebe Heike,

Tausend Dank und viele Blumen für Eure liebevolle und professionelle Unterstützung während unserer zweiten Schwangerschaft und Geburt. Vor allem Eure entschleunigende Ruhe und Euer endloser Erfahrungsschatz waren für uns Gold wert.

Alle Unsicherheiten waren aus dem Weg geräumt, alle Wünsche wurden erfüllt und unsere Traumgeburt im Geburtshaus wurde wahr. In vertrauter und warmherziger Atmosphäre hatte unsere kleine Franziska einer der kältesten Winternächte zum Trotz einen so wunderbaren Start ins Leben, dass sie heute kaum etwas aus der Ruhe bringt. Dafür sind wir unglaublich dankbar und würden uns wünschen, dass alle Frauen so selbstbestimmt gebären und alle Kinder so geborgen auf die Welt kommen dürften.

Macht einfach weiter so! Vielen lieben Dank!

Eira, Franziska, Ferdinand & Josh


Januar

Zeki Noah *21. Januar 2018

Liebe Dorothee und liebe Renate,

wir möchten uns ganz herzlich für eure liebevolle Betreuung bedanken. Bei euch haben ich und mein Mann uns zu jeder Zeit pudelwohl gefühlt. Mit euch konnten alle anfänglichen Ängste und Unsicherheiten aus dem Weg geräumt werden. In der häuslichen und liebevollen Umgebung des Geburtshauses haben wir uns wie zu Hause gefühlt; sie gab uns Sicherheit und Vertrauen. Nicht nur die Umgebung, sondern vor allem ihr beide als meine betreuenden Hebammen habt mir und meinem Mann dieses Vertrauen und die Sicherheit gegeben.

Heute erinnere ich mich sehr gerne an meine Geburt im Geburtshaus zurück. Durch euch habe ich meinem Körper vertraut; ich wusste, dass ich und mein Baby diesen Schritt gemeinsam gehen können. Und tatsächlich haben wir es gemeinsam auf natürliche Weise und ohne Komplikationen geschafft. Ich habe dank euch nur positive Erinnerungen an dieses Ereignis. Nicht nur ich und mein Baby, sondern auch mein Mann wurde dank euch aktiv in die Geburt mit eingebunden, so dass wir diesen Schritt gemeinsam als Familie gegangen sind und ihn hervorragend gemeistert haben. Wir sind sehr stolz auf uns und überglücklich unserem wunderbaren Sohn das Leben geschenkt zu haben.

Dorothee und Renate, gerne immer immer immer wieder mit euch beiden!!!! :)

Mit den herzlichsten Grüßen die stolzen Eltern und der kleine Mann,

Annika, Ufuk & Zeki


Samia *Januar 2018

DANKE

- für die ständige Erreichbarkeit

- für eure Kompetenz

- für`s Zuhören und Verstehen

- für die immerwährende tolle Unterstützung auch wenn Frauenärzte anderes erzählen...!!

- für's Dasein während der Hausgeburt und das schnelle Herkommen!

- für die entspannte Betreuung während des Wochenbetts

- für die immer guten Tipps

- für`s Einbinden der Familie/Geschwister

- für das Leihen des tollen Geburtspools

Unsere zweite Tochter kam wieder als Hausgeburt zur Welt. Ich würde es immer wieder so machen! Herzlichen Dank für alles!

Swantje, Ally, Amina und Samia

Kontakt

Information & Anmeldung
Villenstraße 6
53129 Bonn

Telefon 0228 721 57 07
Fax 0228 721 57 08
info@geburtshaus-bonn.de

Bürosprechzeiten
Montag, Mittwoch & Freitag
10.00 - 13.00 Uhr